So geht’s: Automatischen Bildschirmschoner umgehen

Schraubschluessel

Wer kennt das nicht: Kurz mal weg vom Computer um etwas zu erledigen und zurück am Platz wird eine lästige Neuanmeldung nötig. Doch mit einem einfachen Trick lässt sich der automatische Bildschirmschoner von Windows umgehen.

Bildschirmschoner sind eine gute Sache. Sie laden zur Meditation ein und lenken dabei auch noch vom Arbeiten ab. Vermutlich der Grund, weshalb die Mitarbeiter in IT-Abteilungen die Bildschirmschonerfunktion von Windows so gerne zwangskonfiurieren. Das Problem: Der automtische Bildschirmschoner lässt sich nicht mehr individuell einstellen oder ausschalten. Ein kurzes Meeting mit einem Kollegen oder dem Chef, um eine Frage zu klären und schon ist wieder eine Neuanmeldung am Windows-Rechner nötig.

Mit einem einfachen Bordmittel lässt sich aber der fremdgesteuerte Bildschirmschoner in Windows austricksen. Alles, was dafür nötig ist, ist den Windows Media Player zu starten, eine Animation starten und diese in Endlosschleife abspielen lassen. Am besten ein ganz kurzes Filmchen wählen, um die Systemressourcen von Windows zu schonen. Sehr gut eignen sich beispielsweise die Demo-Filme, die Microsoft schon mitliefert.

Was passiert? Windows Media Player in Endlosschleife ist für den Bildschirmschoner ein aktiver Task, weshalb er sich nicht mehr aktiviert. Und schon geht die Arbeit produktiver von der Hand!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.