Google Chrome setzt auf https: http Web-Seiten für nicht sicher erklärt

Google Chrome setzt http-Webseiten auf unsicher
Google Chrome setzt http-Webseiten auf unsicher

Wenn ihr eine eigene Website habt, weil ihr ein Blog schreibt oder euch wundert, wieso Googles Internet-Browser Web-Seiten plötzlich als für nicht sicher erklärt, dann liegt das daran, dass Google Webseiten, die noch mit http:// aufgerufen werden, für unsicher erklärt. Also der richtige Zeitpunkt die eigene Seite auf https umzustellen.

HTTPS heißt soviel wie HyperTextTransferProtocolSecure. Es macht im Grunde nichts anderes als die Daten zwischen dem Internet-Browser und dem Internet-Server, auf dem eure Website-Daten liegen zu verschlüsseln. Wenn also jemand ein Formular auf einer Website ausfüllt, kann niemand unbefungtes mehr mitlesen, wie beim alten HTTP-Kommunikationsprotokoll, bei dem die Daten unverschlüsselt übertragen wurden.

1blu Website oder Blog auf https umstellen

Die Umstellung für eure Website oder euer Blog geschieht in der Regel durch euren Provider. Wenn ihr eure Seite bei 1Blu hostet, so wie ich, könnt ihr die Umstellung ganz einfach in eurem Website-Konto vornehmen. Das geht so, guck:

  1. Anmelden bei eurem Konto
  2. Im Hauptmenü auf „Meine Produkte“ wechseln
  3. Bei Zubehör & Extras „SSL-Zertifkat“ anklicken
  4. Eure Domain anwählen und auf Let’s Encrypt klicken

Das war‘s auch schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Solve : *
2 × 28 =