Firefox 2018: Internetspuren löschen unter Windows 10 – so geht’s!

Firefox ist das Online-Schiff im Internet-Neuland
Firefox ist das Online-Schiff im Internet-Neuland

Neulandforscher brauchen ein Schiff. In der Online-Welt ist das der Internet Browser. Aus eigener Erfahrung empfehle ich hier Mozilla Firefox. Denn der Online-Fuchs wird von keinem Unternehmen mit finanziellen Interessen entwickelt oder Internet-Konzern, dessen Geschäftsmodell das Sammeln von Daten ist. Firefox ist ein freier Browser oder Internet-Navigationsprogramm, was eine gewisse Unabhängigkeit garantiert. Hier erfährst Du, wie Du Deine Internetspuren im Firefox unter Windows 10 löschen kannst und so für Privatsphäre sorgst.

Internetspuren löschen mit Firefox – Privatsphäre und Datenschutz sichern

Wenn Du mit dem Firefox im Internet unterwegs bist, kannst Du gezielt festlegen, welche Online-Spuren Du löschen willst. Folgende Spuren stehen zur Auswahl:

  • Besuchte Seiten & Download-Chronik: Alle Seiten, die Du mit dem Firefox Internet-Browser beim Surfen aufgerufen hast.
  • Eingegebene Suchbegriffe & Formulardaten: Alle Suchwörter, die Du in Online-Formularen oder in der Suchleiste des Firefox-Browsers eingegeben hast.
  • Cookies: Cookies ist ein englischer Begriff, der Kekse bedeutet. Wenn beim Browsen eine Website besucht wird, setzt der Seitenbetreiber evtl. ein Cookie. Bedeutet, das Cookie wird vom Browser gegessen und befindet sich in dessen „Bauch“. Wenn Du die Webseite später wieder besuchst, kann der Betreiber das Cookie auslesen und sehen, von welcher Webseite Du herkommst, wie oft Du schon da warst und mehr.
  • Cache: Der Cache ist ein Zwischenspeicher, in dem Browser wie Firefox Daten ablegen wie die Bilder der besuchten Webseite. Damit müssen die Internetanzeigeprogramme nicht alle Dateien einer Webseite jedes Mal neu laden, wenn Du auf eine Webseite gehst. Der Browser aktualisiert nur die Inhalte, die sich seit deinem letzten Besuch geändert haben.
  • Aktive Logins: Ein aktiver Login bedeutet, dass Du Dich auf einer Webseite mit deinen Zugangsdaten angemeldet hast, aber nicht abgemeldet. Erkennt Firefox, dass ein Login immer noch aktiv ist, ist keine erneute Anmeldung nötig.
    Tipp: Melde dich aus Sicherheitsgründen immer ab, wenn du dich auf einer Seite an einem Benutzerkonto angemeldet hast.
  • Offline-Webinhalte: Das sind Dateien, die im Internet liegen, und mit denen Du auch im Offline-Modus weiterarbeiten kannst. Beispielsweise Cloud-Dateien aus Online-Anwendungen wie Text- oder Tabellenkalkulationen.
  • Website-Einstellungen: Einstellungen, die Du auf Webseiten vornehmen kannst, wie die Länder- oder Spracheinstellungen

Firefox 2018: Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Löschen von Onlinespuren unter Windows 10

Früher war es mit Firefox noch ein wenig umständlich, den richtigen Menüeintrag zum Löschen seiner Onlinespuren zu finden. In der neusten Version ist das mit wenigen Klicken erledigt.

So löschst du deine Internetspuren mit Firefox unter Windows 10:

1. Klicke oben rechts im Firefox Browser auf das Bibliotheks-Symbol

2. Dann auf den Eintrag Chronik klicken

Chronik in Firefox-Browser auswählen

3. Jetzt Neuste Chronik löschen auswählen

Neuste Chronik auswählen im Firefox Browser

4. Die Browser-Datenspuren auswählen, die Firefox löschen soll

Datenspuren, die der Firefox-Browser löschen kann

Fertig! Deine Internetspuren, die Du beim Online-Surfen mit dem Firefox-Browser hinterlassen hast, sind jetzt gelöscht.


Du willst auch in Zukunft über neue Beiträge auf Edition1336 informiert werden? Abonniere Edition1336.de ganz einfach per RSS-Feed und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Solve : *
12 − 2 =